Young Women in Public Affairs Award 2018

Preisverleihung des diesjährigen Young Women in Public Affairs Award 2018

Anlässlich der Preisverleihung begrüßte Schulleiterin Andrea Frings die Gäste in den Räumen der Elisabeth-Selbert Gesamtschule in Bonn und übergab das Wort an Claudia Seiffert, Präsidentin des ZONTA Clubs Bonn, die stellvertretend für ZONTA international die Preise übergab.
Neben einer Urkunde und dem entsprechenden Geld-Umschlag überreichte die Präsidentin den Preisträgerinnen die „gelbe Zonta-Rose", die als Zeichen für die Aufnahme der jungen Frauen in das ZONTA-Netzwerk steht. Mit ihren Dankesworten berichteten die Preisträger Alexandra Rennenberg von der Elisabeth-Selbert Gesamtschule (1.Platz), Katja Leibold vom Albert-Einstein-Gymnasium Sankt Augustin( 3.Platz), sowie Esther Kantorek (2.Platz) und Lena Seifert (Anerkennungspreis(beide Franziskus Gymnasium Nonnenwerth) über ihr soziales Engagement, für das sie nun unter anderem geehrt wurden.
Alexandra Rennenberg engagiert sich seit Jahren in der Pfadfinderschaft, auch auf internationaler Leitungsebene. Esther Kantorek ist bereits seit ihrem 8.Lebensjahr aktives Mitglied des Roten Kreuzes in Remagen und verbringt ihre Freizeit bei Sanitäts- und Blutspendediensten oder hilft dabei mit, Kinder und Jugendliche in Erster Hilfe zu unterrichten. Katja Leibold ist ehrenamtlich im Rettungsschwimmen tätig und auch Schulsanitäterin. Lena Seifert ist neben ihren schulischen Pflichten als Mannschaftsführerin der zweiten Jugend-Abteilung in ihrem Tischtennisverein im SV Windhagen engagiert und zeigt somit auch in einer (noch) männerdominierten Sportart Präsenz.

     
Der „Young Women in Public Affairs Award" wird jährlich von ZONTA international für Frauen zwischen 16 und 19 Jahren ausgelobt. Die Auszeichnung wird jungen Frauen verliehen, die sich sowohl in der Schule als auch außerschulisch engagieren. Sie sind dann auch Mitglied eines weltweiten Netzwerkes von berufstätigen Frauen in verantwortlichen Positionen, die es sich zur Aufgabe gesetzt haben, Frauen in vielfältiger Weise zu unterstützen. Die beiden Zonta Clubs Bonn und Bonn-Rheinaue vergeben den YWPA Award bereits seit 2004.
Für das Rahmenprogramm der Preisverleihung sorgten Schüler der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule, die sowohl mit musikalischen Beiträgen als auch mit einem unterhaltsamen Poetry Slam beeindruckten. Die Nonnenwerther Schülerin Celina Spanier präsentierte ihre Interpretation des selbst komponierten und geschriebenen Songs „Inside" – als Hommage an ihre Freundin Esther.
Die zahlreichen Gäste ließen den Abend bei interessanten Gesprächen ausklingen. Ein schönes Event!
Für das nächste Jahr werden wieder engagierte junge Frauen gesucht!
Ansprechpartnerin für unseren Club ist Astrid Heilmann-Cappel.

-----------

Seit einigen Jahren werden die Preisträgerinnen von YWPA einen Tag vor Heilig Abend eingeladen um im Cassiusgarten in Bonn sich zu treffen und sich
über ihren Werdegang auszutauschen. Auch heute fanden sich 7 junge Frauen mit Frau Pelster (ZONTA-Club Bonn) und Frau Heilmann-Cappel (ZONTA Club
Bonn-Rheinaue) zum gemütlichen Plausch zusammen.
Sehr interessant war es zu hören, was jede so zu berichten hatte. Berit Ammeskamp kam gerade aus einem Freiwiligen Jahr in Malawi zurück, wo sie an
einer Kampagne zur Bekämpfung von HIV mitwirkte. Lea, unsere diesjährige Preisträgerin, arbeitet als Regieassistentin an der Bonner Oper und hat
gerade ihr Studium in Sankt Augustin aufgenommen. Ihr Ziel ist es, später einmal Intendantin zu werden.
Es waren anregende Gespräche. Ein Wunsch hatten alle Preisträgerinnen: sich besser mit den anderen Preisträgerinnen zu vernetzen. Ein Auftrag für ZONTA
auf nationaler und internationaler Ebene!
Gekommen waren:
Stefanie Schölgens (2007), Katharina Kütter (2011), Stephanie Lackner (2014), Monika Wildfeuer (2014), Berit Ammeskamp (2016), Kaja Zimmermann
(2016) und Lea Peffekoven (2017).

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Der Wettbewerb Young Women in Public Affairs Award zeichnet Schülerinnen für ihr außerordentliches Engagement im schulischen und außerschulischen Bereich aus. In Kooperation mit dem Zonta Club Bonn werden jährlich drei Preise im Wert von 250.-, 150.- und 100.- vergeben. Die erste Preisträgerin kann sich darüber hinaus am Zonta District Wettbewerb beteiligen, der ebenfalls mit drei Preisen ausgestattet ist: 1.000 US-Dollar und 1.000 Euro, 500 Euro, 300 Euro.
Zonta International vergibt in der letzten Stufe des Wettbewerbs zehn Preise zu je 4.000 US-Dollar.

Bewerbungsschluss ist am 23. Januar 2018. Die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier: